1. Jahreskalender
  2. /
  3. Feste
  4. /
  5. Österreich

Stefanitag

Der Stefanitag, auch bekannt als 26. Dezember, ist ein Feiertag in Österreich, der auf den heiligen Stephanus, den ersten christlichen Märtyrer, zurückgeht. Hier ist ein Überblick über die Herkunft und Geschichte des Stefanitags in Österreich:

  1. Biblischer Ursprung: Der Stefanitag ist nach dem Diakon Stephanus benannt, der im Neuen Testament der Bibel erwähnt wird. Gemäß der Apostelgeschichte (Apg 6-7) war Stephanus einer der ersten sieben Diakone und wurde wegen seines Bekenntnisses zum christlichen Glauben gesteinigt. Er gilt als erster christlicher Märtyrer.

  2. Verbindung zum Weihnachtsfest: Der Stefanitag wird am Tag nach dem Christtag, dem 25. Dezember, gefeiert. Er hat keine direkte Verbindung zur Geburt Jesu, sondern erinnert an das Martyrium des heiligen Stephanus. Der Stefanitag stellt somit eine Ergänzung zum Weihnachtsfest dar und ist ein weiterer Feiertag im Rahmen der Weihnachtszeit.

  3. Traditionen und Bräuche in Österreich: Der Stefanitag ist in Österreich ein gesetzlicher Feiertag, an dem viele Menschen frei haben. Traditionell wird der Tag genutzt, um Zeit mit der Familie zu verbringen und gemeinsam Ausflüge zu machen. Es ist üblich, kirchliche Gottesdienste zu besuchen und an Feierlichkeiten teilzunehmen, die dem heiligen Stephanus gewidmet sind.

  4. Brauchtum und Bräuche: In einigen Regionen Österreichs gibt es spezifische Bräuche und Traditionen, die mit dem Stefanitag verbunden sind. Zum Beispiel werden in einigen Orten Prozessionen abgehalten, bei denen eine Stephanusfigur durch die Straßen getragen wird. Es werden auch besondere Köstlichkeiten zubereitet, wie der sogenannte "Stefaniwecken", ein traditionelles Gebäck in Form eines Heiligen.

  5. Bedeutung des Stefanitags: Der Stefanitag hat für viele Menschen in Österreich eine religiöse Bedeutung, da er an den Märtyrertod des heiligen Stephanus erinnert. Gleichzeitig ist der Tag eine Gelegenheit, um Zeit mit der Familie zu verbringen und die Weihnachtszeit fortzusetzen. Es ist auch ein Moment, um über die Bedeutung des Glaubens und den Einsatz für die christlichen Werte nachzudenken.

Der Stefanitag ist in Österreich ein Feiertag, der den heiligen Stephanus ehrt und eine Erweiterung des Weihnachtsfestes darstellt. Er bietet die Möglichkeit, Zeit mit der Familie zu verbringen, religiöse Traditionen zu pflegen und über den Glauben nachzudenken.

Liste von Daten

Jahr Wochentag Datum Name Zeit
2024 Donnerstag 26. Dez 2024 Stefanitag in 7 Monaten
2025 Freitag 26. Dez 2025 Stefanitag in 1 Jahr
2026 Samstag 26. Dez 2026 Stefanitag in 2 Jahren
2027 Sonntag 26. Dez 2027 Stefanitag in 3 Jahren
2028 Dienstag 26. Dez 2028 Stefanitag in 4 Jahren
2029 Mittwoch 26. Dez 2029 Stefanitag in 5 Jahren
2030 Donnerstag 26. Dez 2030 Stefanitag in 6 Jahren
2031 Freitag 26. Dez 2031 Stefanitag in 7 Jahren
2032 Sonntag 26. Dez 2032 Stefanitag in 8 Jahren
2033 Montag 26. Dez 2033 Stefanitag in 9 Jahren
2034 Dienstag 26. Dez 2034 Stefanitag in 10 Jahren
2035 Mittwoch 26. Dez 2035 Stefanitag in 11 Jahren
2036 Freitag 26. Dez 2036 Stefanitag in 12 Jahren
2037 Samstag 26. Dez 2037 Stefanitag in 13 Jahren
2038 Sonntag 26. Dez 2038 Stefanitag in 14 Jahren
2039 Montag 26. Dez 2039 Stefanitag in 15 Jahren
2023 Dienstag 26. Dez 2023 Stefanitag vor 4 Monaten
2022 Montag 26. Dez 2022 Stefanitag vor 1 Jahr
2021 Sonntag 26. Dez 2021 Stefanitag vor 2 Jahren
2020 Samstag 26. Dez 2020 Stefanitag vor 3 Jahren
2019 Donnerstag 26. Dez 2019 Stefanitag vor 4 Jahren
Die in der obigen Tabelle aufgeführten Festtage wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sollten Sie Fehler finden, teilen Sie uns diese bitte über das unten stehende Feedback-Formular mit. Herzlichen Dank!

Beachten Sie bitte, dass es insbesondere bei der Umstellung vom anderen Kalender auf den Gregorianischen Kalender zu Abweichungen kommen kann.